Ein NAS fürs Haus

Ein NAS fürs Haus

Dieser Beitrag hat nur im weitesten Sinne etwas mit unserem Hausbau zu tun, aber ich möchte trotzdem kurz berichten. Wir haben uns nämlich ein NAS angeschafft. Ein NAS ist ein Netzwerkspeicher der es uns ermöglicht alle unsere Daten gebündelt an einer Stelle zu halten und trotzdem von überall darauf zugreifen zu können.

Wir sind ein reiner Apple Haushalt: Zwei MacBooks, zwei iPhones, dazu noch ein iPad Mini und bald ein Apple TV. Bisher habe ich immer mit externen Festplatten rumhantiert wenn es um größere Datenmengen ging, weil mein MacBook Air eben nur 128 GB Flashspeicher hat. Das war nervig und unpraktisch. Zudem hatten wir unsere Fotos und Dokumente über alle Geräte verteilt und von unterwegs hatte man keinen Zugriff auf die Daten. Seit ein paar Tagen haben wir nun das nagelneue ZyXEL NAS540 4-Bay NAS. Bestückt ist es mit 3 WD Red NAS Platten im Raid 5 Verbund. Das bedeutet wir sind vor dem Ausfall einer Festplatte geschützt. Das ersetzt zwar kein regelmäßiges Backup auf eine weitere, externe Festplatte, macht aber den Alltag viel angenehmer. Wir können nun alle gemeinsamen Daten von jedem Gerät aus abrufen, sogar von außerhalb des heimischen Netzwerks. Außerdem wird jedes Foto oder Video das wir mit dem iPhone machen automatisch ins NAS gesichert. Über Airplay können wir zudem alle Filme und Fotos vom NAS auf den Fernseher bringen. Wir können sogar bestimmte Inhalte für Freunde oder Familie freigeben ohne die Hochheit über unsere Daten aus der Hand zu geben.

Zugeschlagen haben wir weil es zum Jahreswechsel ein unschlagbares Einführungsangebot gab. Nur 169,90 € für ein 4-Bay NAS mit dieser Ausstattung ist sensationell. Die Software könnte noch etwas ausgereifter sein, aber das wird sicher mit der Zeit. Somit haben wir jetzt einen nicht unbedeutenden Teil der Netzwerkinfrastruktur für unser neues Heim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.