Erdbaukosten unterschätzt

Erdbaukosten unterschätzt

Diese Woche haben wir die zweite, kumulierte Rechnung unseres Erdbauers erhalten. Wir wussten zwar schon, dass wir einiges über der eingeplanten Summe liegen würden, doch das was dann als Endbetrag auf der Rechnung stand hat unsere Befürchtungen noch übertroffen. 22.000 Euro. Dabei steht die Entsorgung bzw. der Abtransport des Aushubs und die Regenwasserentwässerung noch aus. Wir haben die Erdbaukosten massiv unterschätzt.

Ein gut gemeinter Tipp für alle angehenden Bauherren. Plant genug Budget für die Erdarbeiten ein und erkundigt euch im Voraus genau über die Bedingungen vor Ort.

Bei uns hat insbesondere der tiefliegende Kanal und die Wasserleitung auf der „falschen“ Straßenseite die Kosten explodieren lassen. Aber auch die Bordsteinabsenkung und die Bodenverhältnisse haben ihren Teil dazu beigetragen.

Auf Wunsch anbei eine detailliertere Aufschlüsselung der Summe:

TEIL I

Baustelleneinrichtung – 350 €
Aushub Baugrube 142 m³ – 1.250 €
Lieferung & Einbau ZeRec 0/32 – 2.400 €
Zulage Feinplanum 102 m² – 150 €
Rohrgraben für Versorgungsleitungen – 250 €
Lieferung & Verlegung Kanalgrundrohr – 150 €
Kettenbagger incl. Bedienung 3,5 h – 400 €
Lieferung von Splitt – 250 €

TEIL II

Baustelleneinrichtung – 650 €
Herstellung Kanalanschluss inkl. Grabenverlängerung für Wasseranschluss sowie Aufbrechen & Wiederherstellen der Asphaltdecke – 8.700 €
Liefern und versetzen des Revisionsschachts – 1450 €
Bordsteinabsenkung ca. 6 m – 2350 €

Alle Preise sind netto und auf 50 € gerundet. Posten unter 50 € habe ich weggelassen.

3 Kommentare in “Erdbaukosten unterschätzt

  1. Andy

    Wie bitte?!? Ich bin schockiert.
    Könntet ihr bitte eine Auflistung der Arbeiten machen, die unter diesen Punkt fallen? Das wäre sehr hilfreich für uns. Wir haben nicht annähernd so viel für Erdarbeiten eingeplant.

  2. Klaus Beierle

    Erdbau ist nicht zu unterschätzen. Habe ein Angebot über einen ähnlichen Betrag.
    Mit einem Bodengutachten kann es noch teuerer werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.